JTL-Wawi / Windows-Server und mehr absichern

JTL-Wawi / Windows-Server und mehr absichern

Die letzten Sicherheitslücken – insbesondere um log4j – haben viele Unternehmer und IT-Verantwortliche stark verunsichert und den Fokus erneut auf IT-Sicherheit gelenkt.

Insbesondere beim Einsatz von Windows-Server / RDP-Server in Verbindung mit der JTL-Warenwirtschaft und einem Microsoft SQL-Datenbankserver kann es leicht zu vielen Konfigurationsfehlern kommen.

So bietet etwa die standardmäßige Verschlüsselung des RDP-Protokolls (Windows-Remotedesktopverbindung) keine ausreichende Verschlüsselung. Auch Datenbankverbindungen zum Datenbankserver sind standardmäßig nicht verschlüsselt und das Risiko das Kundendaten und weitere Geschäftsgeheimnisse in falsche Händen geraten ist dementsprechend hoch. Auch sind die Dienste anfällig gegenüber Brute-Force-Angriffen und bekannten oder noch unbekannten Sicherheitslücken.

Webserver und Online-Shops sind verwundbar für SQL-, PHP-Injections und Cross-Site-Scripting. Im schlimmsten Fall wird der Webshop auf einer Blacklist aufgeführt und verliert seine Reputation in den Suchmaschinen oder wird sogar vollständig gesperrt.

Aus diesem Grund ist eine solide Absicherung der Server und ein gutes Backup-Management heutzutage wichtiger denn je. Ich unterstütze Sie dabei vielfältig und in vielen unterschiedlichen Bereichen der IT-Sicherheit. Im Zuge dessen ermittle ich zusammen mit Ihnen ein für Ihr Budget passendes Konzept, denn IT-Security muss auch für kleine und mittelständische Unternehmen erschwinglich sein. Sie erreichen mich über mein Kontaktformular.

Ich verfüge neben jahrelanger Berufserfahrung über zahlreiche Zertifizierungen – u. a. für ISO 27001 und IT-Forensik vom TÜV Süd, Wirtschaftsinformatik von der Hamburger Fern-Hochschule sowie Cybersecurity for Critical Urban Infrastructure vom MITx.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.