Plotman ist tot – lang lebe die Shell

Plotman ist tot – lang lebe die Shell

Ich habe bereits einige Tutorials zur Installation von Plotman und des Plotman-Archiv-Servers geschrieben (aufgrund hoher Nachfrage). Ich habe daher Plotman auch im Produktivbetrieb getestet und mein Urteil ist klar: Plotman ist unbrauchbar für einen produktiven und stabilen Einsatz.

  • Nach einem vollständigen Durchlauf macht Plotman auf allen SSDs eine große Pause (wenn Zeitverzögerung aktiviert), dass widerspricht der weit verbreiteten Meinung Plotman startet SOFORT einen neuen Plot sofern möglich.
  • Plotman versucht alle Prozesse auf allen SSDs gleichzeitig zu starten (wenn Zeitverzögerung aus – da freut sich die CPU)
  • Plotman startet NICHT automatisch (sofort) einen neuen Plotvorgang (Plotman verwendet dafür einfach nur den Parameter „-d“) D. h. es kopiert zuerst den halbfertigen Plot auf die Zielfestplatte bevor ein neuer Vorgang gestartet wird.
  • Der Archive-Server funktioniert mal gar nicht und mal nur halb, was zum Überlauf der Zielfestplatten (Zwischenspeicher) führt.

Daher halte ich aktuell nichts von Plotman. Die Idee ist zwar gut aber die Umsetzung für einen professionellen Einsatz furchtbar. Es gibt hier noch sehr viel Verbesserungsbedarf.

Ich persönlich plotte daher weiter mit meinen eigenen Tools, die so manches „Plotman-Versprechen“ auch tatsächlich erfüllen:

  • Sofortiger Neustart des Plottens
  • Zeitversetzter Start des Plottens (bessere Auslastung der CPU und des Arbeitsspeichers)
  • Verschieben auf Zwischenspeicher des Plot-Rechners
  • Abholen der fertigen Plots vom Plot-Rechner
  • Automatische Auswahl einer Festplatte mit freier Speicherkapazität auf der Farm

Meine eigenen Tools für Chia werde ich leider nicht veröffentlichen, denn Kaffeespenden gab es bis heute für meine umfangreichen Tutorials auch nicht.

Update: Zu meinen eigenen Tools bekommt Ihr hier mehr Informationen (hier klicken)

An dieser Stelle weiße ich natürlich wieder gerne darauf hin, dass Ihr meine Leistungen auch über das Kontaktformular in Anspruch nehmen könnt.

2 Replies to “Plotman ist tot – lang lebe die Shell”

  1. Hi,

    ich starte jeweils 3 plots auf 2 nvmes zeitversetzt mit sleep in verschiedenen Terminals. Was gibt es da noch fuer Ansaetze?
    Ende des Monats kommt ja ein Pool Feature. Hast Du Dir das schon mal angeschaut?

    Hier die Commands:

    alias venv-chia=’source /home/user/chia-blockchain/venv/bin/activate‘

    venv-chia; sleep 0m ; chia plots create -k 32 -r 2 -n 10 -t /home/user/plots_tmp -d /media/user/2toshiba12tb/
    venv-chia; sleep 30m ; chia plots create -k 32 -r 2 -n 10 -t /home/user/plots_tmp -d /media/user/2toshiba12tb/
    venv-chia; sleep 60m ; chia plots create -k 32 -r 2 -n 10 -t /home/user/plots_tmp -d /media/user/2toshiba12tb/

    venv-chia; sleep 90m ; chia plots create -k 32 -r 2 -n 10 -t /media/user/1tb-2021-05-13/ -d /media/user/2toshiba12tb/
    venv-chia; sleep 120m ; chia plots create -k 32 -r 2 -n 10 -t /media/user/1tb-2021-05-13/ -d /media/user/2toshiba12tb/
    venv-chia; sleep 150m ; chia plots create -k 32 -r 2 -n 10 -t /media/user/1tb-2021-05-13/ -d /media/user/2toshiba12tb/

    Gruesse und Danke fuer Deine Artikel

    1. Abstände mit sleep sind praktikabel – ich würde allerdings die Abstände noch einmal überdenken und auch -r ggf. auf 4 setzen. Zu den Pools habe ich soeben einen kleinen neuen Artikel verfasst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code